Erstes Saisonziel schon erreicht? 1. Mannschaft holt 6 Punkte

Am 15. Und 16.10. begann die erste Bundesligasaison seit 2013/14 für unsere Erste. Das Minimalziel, das vor der Saison ausgegeben wurde, war der Klassenerhalt und dem konnte man gleich zu Beginn schon einen großen Schritt näherkommen. Zusätzlich erleichtert wurde die Mission durch das Abmelden des Teams aus Kaufbeuren, wodurch nur noch eine der verbleibenden 7 Mannschaften der 2. Bundesliga Süd absteigen wird.

Am Samstag hieß der Gegner BV Pforzheim, ebenfalls Aufsteiger, gegen den man sich im Voraus gute Chancen ausrechnen konnte. Wir traten in Vollbesetzung, also mit Stefan, Thomas (TC), mir und beiden Fabians an. Der ältere der beiden setzte in der ersten Runde aus, die wir erfreulicherweise 3-1 gewinnen konnten, wobei allein der etwas angeschlagene Stefan gegen seinen stark aufspielenden Namensvetter Gerst knapp mit 2-3 verlor. Auch in der zweiten Runde gab er als einziger sein Spiel ab, obwohl er Breaks von 32 und 44 erzielen konnte. Im Rückschluss hieß das natürlich, dass wir insgesamt mit 6-2 gewannen, wobei unser einziger Bundesliganeuling Fabian Haken sehr souverän gegen die beiden Besseren der Pforzheimer jeweils mit 3-1 gewinnen konnte. Einzelergebnisse

Am Tag darauf ging es gegen Karlsruhe, die im Vergleich zu Pforzheim die ausgeglichenere Mannschaft haben. Außerdem konnten die mit zwei Ralfs unseren Fabians zumindest namentlich etwas entgegensetzen. Wir begannen wieder in der gleichen Besetzung. Stefan und Fabian legten gut los und gewannen mit 3-0 und 3-1, während TC gegen Dahn nicht ins Spiel fand und ich mich nach ordentlichem Start gegen Frank Schröder mit 1-3 geschlagen geben musste. 2-2 und 7-7 also nach Spielen und Frames nach der ersten Runde. Diesmal wurde Fabian für Thomas eingewechselt, was für den weiteren Verlauf noch wichtig werden sollte. Während Jung-Fabian sein fehlerloses Wochenende mit einem 3-0 beendete, lief es bei Stefan umgekehrt. Ich konnte mich am Ende doch noch ein bisschen steigern und mich gegen Dahn ohne Frameverlust durchsetzen. Beim Stand von 4-3 also, das Unentschieden in der Tasche, schauten wir alle auf das letzte Spiel: Fabian Meulner gegen Frank Schröder, bei dem es mittlerweile deutlich 2-0 für uns stand. Für den Spannungsbogen erfreulich, für unsere Nerven eher weniger, brach Fabians Spiel ein und Frank glich zum 2-2 aus. Im Decider führte er ebenfalls schon mit über 30 Punkten auf die letzten Roten. Dann aber kamen die taktisch besten Minuten in Fabis Snookerkarriere und er konnte sich durch mehrere Snooker auf die Braune einen kleinen Vorsprung erspielen. Als er aber die Chance zum Lochen hatte, vergab er. Frank lochte Braun und Blau. Jedoch vergab er den Matchball, weil er aufgrund eines Rechenfehlers meinte, auf Schwarz stellen zu müssen. Als Sahnehaube lochte Fabian Pink und Schwarz per Longpot zum 5-3-Sieg. Einzelergebnisse

Damit blieben beide Fabians ungeschlagen und steuerten 6 von insgesamt 11 gewonnenen Partien bei. Eine tolle Leistung. Das Ziel Klassenerhalt scheint mit den 6 Punkten ebenfalls schon so gut wie erreicht, da wir im Moment punktgleich mit dem ersten Hof auf Platz 2 der Liga stehen. Das heißt aber natürlich nicht, dass damit die Motivation sinkt. Im Gegenteil. Am 20.11. steht dann mit dem Auswärtsspiel gegen München die nächste Bewährungsprobe an.

Bis dahin.

Liebe Grüße

Kilian Baur-Pantoulier

PS: Ein herzliches Dankeschön an Rüdiger, der einige Partien geschiedst hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn + zwanzig =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.