SSC Fürth 3 — 1. BV Weißenburg

Beim Heimspiel Gegner unterschätzt

Nun ist der dritte Spieltag auch schon wieder vorüber. Marco hatte sich durch den Heimspielvorteil und dass Weißenburg die vorangegangenen Spiele verloren hat, dazu verleiten lassen, diese Mannschaft schwäche einzustufen als sie nun tatsächlich waren.

Wir spielten krankheitsbedingt “nur” mit 4 statt unserer 5 Spieler.

Zusammengefasst, ein starker Haru bügelte unseren Marco 2:0, während Marc sein erstes Spiel gewinnen konnte. Sven verlor den ersten Frame, konnte den zweiten aber für sich entscheiden und Manfred in den Decider zwingen. Leider verlor Sven diesen und es stand 1:2 für Weißenburg.

In der zweiten Runde spielte Felix für Marco, was eine sehr gute Entscheidung war, den Felix konnte Manfred mit 2:0 schlagen.
Sven gewann sein Spiel gegen Andreas, wo hingegen auch Marc gegen Haru chancenlos war und sein Spiel 2:0 abgeben musste.

Wenngleich ein Sieg wünschenwert gewesen wäre, so haben wir uns doch solide mit einem Untentschieden vor 0 Punkten retten können. Zum Glück für uns hat auch Herzogenaurach unentschieden gespielt, so dass wir den zweiten Tabellenplatz behalten. Das nächste Spiel in Herzogenaurach entscheidet darüber, ob wir unseren zweiten Platz vor Herzogenaurach ausbauen können oder ob wir auf Platz 3 rutschen.

Hier die Videozusammenfassung:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn + fünfzehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.